Zentralbank

EZB – Kampf um PEPP-Kauftempo voll entbrannt

_ Mit der zuletzt demonstrativ zur Schau gestellten Harmonie im EZB-Rat ist es schon wieder vorbei. Auf der nächsten Zinssitzung am 10.6. steht der EZB neuer Streit um die Verlängerung des deutlich erhöhten Ankauftempos im Rahmen des Pandemie-Notkaufprogramms PEPP ins Haus.

Darauf lassen zumindest die jüngsten Äußerungen diverser EZB-Granden schließen. Aktuell erwirbt die Notenbank im Rahmen des PEPP-Programms monatlich Staats- und Unternehmensanleihen im Volumen von rund 80 Mrd. Euro. Den Stein ins Rollen brachte der niederländische Zentralbank-Chef Klaas Knot, der zum Kreis der Stabilitätswächter um Bundesbank-Präsident Jens Weidmann…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE