Immobilien

Deutsche Wohnen flüchtet in den Schoss von Vonovia

Deutsche Wohnen Hauptniederlassung Berlin
Deutsche Wohnen Hauptniederlassung Berlin © Deutsche Wohnen

_ Mehrfach hatte Deutsche Wohnen-Chef Michael Zahn den Übernahme-Avancen von Vonovia-Lenker Rolf Buch widerstanden. Für Zahns Sinneswandel dürfte indes weniger die Höhe der Übernahmeofferte, als vielmehr die jüngste Entwicklung der wohnungspolitischen Situation in Berlin ausschlaggebend gewesen sein.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konfessionen | 24. Januar 2022

Die Deutschen sind kirchenmüde und nicht erst seit das Ausmaß und die unverzeihlichen Fehler bei der Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs innerhalb der katholischen Kirche…

| Börsenbetreiber | 24. Januar 2022

Mächtig Aufwind erfährt derzeit die Aktie der Deutschen Börse. Allein seit Jahresbeginn steht ein Kursplus von rd. 11% zu Buche, während der DAX mit einem Abschlag von 3% bewertet wird.…

| Kreditinstitut | 17. Januar 2022

Am Freitag (14.1.) haben in der Zentrale der Deutschen Bank mit Sicherheit nicht die Sektkorken geploppt. Anlass zu überbordender Traurigkeit boten die Vorgaben, die die Vermögensverwaltungstochter…

| Kreditinstitut | 12. Januar 2022

Verzockt hat sich wohl Cerberus bei den 2017 getätigten Anteilskäufen im deutschen Bankensektor (s. a. PLATOW Brief). Am Montag (10.1.) nutzte der Investor den 10%-Kursanstieg bei Banken…