DOWNLOAD

Laden Sie hier Der PLATOW Brief als PDF herunter:

Der PLATOW Brief
Top-Thema

Mehrfach hatte Deutsche Wohnen-Chef Michael Zahn den Übernahme-Avancen von Vonovia-Lenker Rolf Buch widerstanden. Für Zahns… mehr

Fast nur noch eine Randnotiz waren die BIP-Daten des Statistischen Bundesamts für das erste Quartal. Im Vergleich zum Vorquartal… mehr

Die Deutsche Bank galt am Kapitalmarkt als angezählt, heute werde sie als spannende Turnaround-Story gesehen, heißt es in… mehr

Unternehmen lassen ihre Mitarbeiter bei der Altersvorsorge nicht allein. Ein vom Arbeitgeber eingerichtetes Angebot in der… mehr

Publikumsfonds dominieren hierzulande den nachhaltigen Fondsmarkt. Sie machen per Q1 2021 mit 168 Mrd. Euro zwei Drittel… mehr

Mit der zuletzt demonstrativ zur Schau gestellten Harmonie im EZB-Rat ist es schon wieder vorbei. Auf der nächsten Zinssitzung… mehr

Erst Facebook und Amazon, jetzt ist Google an der Reihe. Das Bundeskartellamt drückt bei der Untersuchung der Digitalkonzerne… mehr

Profis wie Amateure, Betuchte wie weniger gut Betuchte investieren in Bitcoin. Was ist dran am Run auf die Kunstwährung?… mehr

Kolumne

Die Gräuel im Dritten Reich gegenüber den Juden haben Deutschland, was Antisemitismus anbelangt, zu Recht stigmatisiert.… mehr

zu guter letzt

Vor Corona waren Autos und mehr noch die Banken auf den Kurszetteln die Verlierer. mehr

Werbung
vertical-shadow vertical-shadow shadow

"Wichtig ist, dass wir alle drei Quellen von Antisemitismus, die linke, die rechte und die religiöse, unvoreingenommen untersuchen."

Felix Klein, Antisemitismusbeauftragter, am 16.5. in der FAZ

shadow-horizontol

DOWNLOAD

Laden Sie hier Der PLATOW Brief als PDF herunter:

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×