Rohstoffe

Gold – Reichlich Schützenhilfe

_ Nach dem Anleger-Run auf Gold im Zuge des Corona-Ausbruchs vor einem Jahr war es genauso schnell wieder vorbei gewesen. Den Kursrutsch, den das Edelmetall seit der zweiten Jahreshälfte 2020 erlebte, hielt auch über den Jahreswechsel hinaus an. Bis jetzt. Seit Ende März/Anfang April, als der Preis bei 1 685 US-Dollar je Feinunze sein Jahrestief markierte, dreht der Kurs.

Zum Wochenende kletterte er auf 1 781 Dollar. Damit liegt die Feinunze noch weit unter dem Höchststand von 2 063 Dollar, auf den Corona den Goldpreis vergangenen August gehievt hatte. Doch mit der Verteidigung der Unterstützungsmarke bei 1 670 Dollar und dem Überschreiten…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Autobauer | 26. April 2021

VW – Auf die Wolfsburger Art

Die Unternehmenskultur von Volkswagen hat ihre ganz eigenen Gesetze, wie sie wohl nur im Wolfsburger Auto-Biotop ihre Blüten treiben kann. Wie VW am Freitag bestätigte, soll der mächtige… mehr

| Autozulieferer | 26. April 2021

Conti – Gut ist nicht gut genug

Mit Vorab-Zahlen zum Q1 hat Autozulieferer Continental die Börse am Freitag überrascht. Mit bereinigt 8,6% mehr Umsatz auf 10,26 Mrd. Euro und einer EBIT-Marge von 8,1% (ohne IFRS5… mehr

| Nahrungsmittel | 26. April 2021

Brauereien – Party ohne Stoff

„Corona“ und „Astra“ haben sie zwar auch im Angebot, doch seit Ausbruch der Pandemie stecken die Bierbrauer tief in der Krise. Es fehlt der wichtige Absatz in Restaurants und Kneipen… mehr

| Klimaschutz | 26. April 2021

Notbremse gegen Corona und fürs Klima

Es ist wahrlich kein Zufall, dass der von Joe Biden initiierte virtuelle Klimagipfel und die weltweiten Corona-Notmaßnahmen, die auch Deutschland erfasst haben, zeitlich zusammenfallen.… mehr