Agrar

BayWa – Lutz‘ letzte Etappe wird die lukrativste

_ In drei bis vier Jahren will Klaus Josef Lutz, dessen CEO-Vertrag im März 2025 endet, das EBIT der BayWa von 215 Mio. auf 450 Mio. Euro mehr als verdoppeln. Treiber ist die Tochter BayWa r.e.. Mit dem gerade abgeschlossenen Einstieg des aus der Credit Suisse entstandenen Infrastrukturfonds EIP zündet die zu den weltweit größten Projektentwicklern für Solar- und Windparks gehörende BayWa r.e. den Turbo.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versicherer | 14. Mai 2021

Nach einem über den Erwartungen liegenden und ereignisreichen Gj. 2020 verzeichnet der Rechtsschutzversicherer Arag nunmehr auch den historisch besten Jahresbeginn. Im Q1 verbesserten… mehr

| Energieversorgung | 14. Mai 2021

Markus Krebber lässt sich als „alter Hase“ bei RWE vom Texas-Debakel zu Beginn seiner Amtszeit als CEO nicht beirren. Als „Jahrhundertkälte“ wird der rd. 400 Mio. Euro teure Frost-Einbruch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×