Handelsdienstleister

Otto Group – Deutschland treibt das Geschäft im 1. Halbjahr

Der Handels- und Dienstleistungskonzern Otto kann trotz allgemeiner Wirtschaftsschwäche auf eine stabile Geschäftsentwicklung blicken. Darauf deuten die Zahlen zum 1. Hj. 2019 (per 31.8.) hin. Zwar veröffentlicht die Otto Group keine Zwischenbilanz, doch nach unseren Informationen liegt der Hj.-Umsatz über Vorjahr.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Ticketvermarkter | 22. Mai 2020

Die Zahlen bei CTS Eventim fielen so verheerend aus wie befürchtet. Nach zwei starken Auftaktmonaten schlug Corona zu: Der Q1-Umsatz knickte allein durch den Einbruch im März um ein… mehr

| Medien | 20. Mai 2020

Seit Tagen klettert der Kurs der ProSiebenSat.1-Aktie. Als KKR vergangene Woche sein Mini-Engagement in Höhe von 5,2% bekanntgab, zog das Papier um 17% an. Völlig unklar sind indes… mehr

| Immobilien | 20. Mai 2020

Die Corona-Pandemie habe grundsätzlich nur begrenzte Auswirkungen auf das operative Geschäft von Grand City Properties, betont CEO Christian Windfuhr bei der Vorlage der Q1-Zahlen zu… mehr

| Saathersteller | 20. Mai 2020

Die Übernahme des Gemüsesaatgut-Herstellers Pop Vriend Seeds zum 1.7.19 hat sich für KWS Saat gelohnt. Das neue Segment hatte mit einem Umsatz von 65,0 Mio. Euro erheblichen Anteil… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×