Handelsdienstleister

Otto Group – Deutschland treibt das Geschäft im 1. Halbjahr

Der Handels- und Dienstleistungskonzern Otto kann trotz allgemeiner Wirtschaftsschwäche auf eine stabile Geschäftsentwicklung blicken. Darauf deuten die Zahlen zum 1. Hj. 2019 (per 31.8.) hin. Zwar veröffentlicht die Otto Group keine Zwischenbilanz, doch nach unseren Informationen liegt der Hj.-Umsatz über Vorjahr.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| | 08. Juli 2016

Es wurde bereits der Abgesang auf den Smartphone-Markt angestimmt. Übersättigt sei er, aus Indien und China machten Billig-Hersteller den etablierten Anbietern das Geschäft kaputt.… mehr

| | 05. Mai 2017

Nachdem Ende März das Management des Münchener Halbleiterkonzerns Infineon mit einer Erhöhung der Gewinn- und Umsatzprognose ein Kursfeuerwerk an der Börsentafel auslöste, ist nun bei… mehr

| Märkte | 28. November 2019

Russland war entgegen unserer Skepsis und der schwachen Wirtschaftsdaten für Investoren dieses Jahr ein echter Gewinner unter den EM. Die Aktien brachten gemessen am in US-Dollar notierten… mehr

| China | 28. November 2019

Der weltgrößte PC-Hersteller Lenovo ist allen Handelskonflikten und Konjunktursorgen zum Trotz auch im zweiten Quartal gewachsen. Der Umsatz verbesserte sich um 1% auf 13,52 Mrd. US-Dollar… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×