Energieversorgung

Uniper – Bund spannt überraschend großen Rettungsschirm auf

Uniper-Werk in Rotterdam.
Uniper-Werk in Rotterdam. © CC0

_ Nach wochenlangem Ringen haben sich der Bund und Großaktionär Fortum, hinter dem der finnische Staat steht, auf ein umfangreiches Rettungspaket für den strauchelnden Energieversorger Uniper geeinigt. Als Deutschlands größter Gasimporteur leidet Uniper unter besonders starken Liquiditätsabflüssen, weil die Düsseldorfer die von Russland gedrosselten Gaslieferungen durch teure Käufe an den Spotmärkten kompensieren müssen, die gestiegenen Einkaufspreise aber nicht auf ihre Kunden mit laufenden Lieferverträgen abwälzen dürfen. Das will die Bundesregierung spätestens ab Oktober durch die Einführung eines Mechanismus zur Weitergabe von 90% der Mehrkosten…

Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Luftfahrt | 25. Juli 2022

Airport München holt auf

Das Flugchaos herrscht seit Wochen. Die Luftfahrtbranche gibt sich geeint. Im Fokus steht dennoch immer wieder der besonders unter der hohen Reisedynamik ächzende Frankfurter Flughafen.… mehr

| Zentralbank | 25. Juli 2022

Bauzins – EZB einen Schritt voraus

Der „große“ EZB-Zinsschritt hat in der Finanzwelt viele Diskussionen ausgelöst. Hat er doch Folgen für fast alle Bereiche der Wirtschaft. Auch die Immobilienbranche blickt mit Sorge… mehr

| Kryptowährungen | 25. Juli 2022

Coinbase sorgt für Krypto-Trubel

Nach Three Arrows Capital (3AC), Voyager und Celsius (s. PLATOW v. 15.7.) richten sich die Krypto-Scheinwerfer aktuell auf Coinbase. Der Verdacht: Die größte Bitcoin-Börse der USA steht… mehr

| Rohstoffe | 25. Juli 2022

Scheichs setzen auf Schimmelbusch

Aramco, teuerstes Unternehmen der Welt, setzt auf Heinz Schimmelbuschs patentiertes Recycling-Know-how. Der mehrheitlich in Staatsbesitz befindliche saudische Ölkonzern baut das auf… mehr