Autobauer

VW – Diess kommt wohl mit blauem Auge davon

_ Alle Hände voll zu tun hatte VW-Oberaufseher Hans Dieter Pötsch in den vergangenen Tagen, die aufgebrachten Gemüter in Wolfsburg wieder zu beruhigen und ein Gesamtpaket für die wichtige Aufsichtsratssitzung am 9.12. zu schnüren. Wie sich bereits vor der Präsenzsitzung des AR-Präsidiums am Dienstag in Wolfsburg, die bei Redaktionsschluss noch andauerte, abzeichnete, soll der umstrittene Konzernchef Herbert Diess weiterhin an der VW-Spitze verbleiben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 02. Dezember 2021

Taj Mahal in Mehtab Bagh, Indien

„Modis Aura ist beschädigt“, hatten wir in PEM v. 25.11. mit Blick auf den indischen Premierminister Narendra Modi und die Rücknahme der umstrittenen Landwirtschaftsgesetze geschrieben.…

| Zentralbank | 01. Dezember 2021

Die sprunghaft gestiegene Inflation sorgt längst nicht nur am Kapitalmarkt und bei führenden Volkswirten für Sorgenfalten, auch die Verbraucher reagieren zunehmend nervös auf den ungehemmten…

| Automobilindustrie | 26. November 2021

VW

Nach der ergebnislosen Präsenzsitzung des AR-Präsidiums am vergangenen Dienstag ist das Schicksal von VW-Chef Herbert Diess wieder völlig ungewiss. Das von Oberaufseher Hans Dieter…

| Marktforschung | 26. November 2021

Der heutige „Black Friday“ (26.11.) hat sich auch in Deutschland als ein Feiertag der Shopaholics durchgesetzt. Lt. einer aktuellen BCG-Umfrage will dieses Jahr sogar die Hälfte der…

| Bau- und Immobilienbranche | 24. November 2021

Mit ihrem Branchentag inmitten des Endspurts der Ampel-Verhandlungen hat das Baugewerbe gutes Timing bewiesen. Kann der ZDB doch auf großer Bühne noch mal an den politischen Handlungsbedarf…