US-Wahlen

Diesmal machen es die Demokraten Trump nicht mehr so leicht

_ Am letzten Tag des virtuellen Nominierungsparteitags der US-Demokraten hätte es nur noch der Kandidat selbst vermasseln können. Nach den eindringlichen und bewegenden Reden von Ex-Präsident Barack Obama, der ehemaligen First Lady Michelle Obama und der Kandidatin für den Posten des Vizepräsidenten, Kamala Harris, die sich mit scharfen Worten den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump vorknöpften, lag die Latte für Joe Biden fast unerreichbar hoch.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| US-Politik | 20. November 2020

Noch immer will sich US-Präsident Donald Trump nicht in das Unvermeidliche fügen. Mit immer neuen Twitter-Tiraden und einer Heerschar von Anwälten kämpft der Republikaner gegen seine… mehr

| Standpunkt | 19. November 2020

Für die aufstrebenden Märkte vor allem Asiens hat sich durch den Wahlsieg Joe Bidens Entscheidendes verändert. In den Augen des President-elect sind im Gegensatz zu seinem Vorgänger… mehr

Notenbank | 16. November 2020

Noch diese Woche wollen Republikaner im Senat einen erneuten Anlauf wagen, die von US-Präsident Donald Trump nominierten Kandidaten für die beiden vakanten Posten im obersten Führungsgremium… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×