Kreditinstitute

Zinsanstieg bringt Volksbanken und Sparkassen in die Bredouille

_ Das inoffizielle Hauptthema der diesjährigen 77. Bankwirtschaftlichen Tagung des BVR waren die dramatischen Auswirkungen der steigenden Zinsen auf die Bewertungsergebnisse der Banken. Insgesamt summieren sich die Depot A-Anlagen der gut 1 100 Sparkassen und Genossen auf rd. 530 Mrd. Euro.

Auch wenn der Spezialfonds-Anteil im Eigengeschäft in den vergangenen 10 Jahren angesichts stetig sinkender Zinsen um 70% auf 175 Mrd. Euro geklettert ist, machen Rentenanlagen immer noch den Löwenanteil aus. Bei 81 Sparkassen und 33 Volksbanken belief sich das Wertpapiervolumen der Eigenanlage im vergangenen Jahr sogar auf über 1 Mrd. Euro. 6% Preiskorrektur,…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Digitalwährungen | 24. Juni 2022

Und der Bitcoin lohnt sich doch

Von „Bodenbildung“ und günstigen Einstiegskursen war immer wieder die Rede, als sich Branchenvertreter und Akademiker zum Krypto-Investorentag an der Frankfurt School of Finance & Management… mehr

| Marktbewertung | 24. Juni 2022

Fastenkur für Einhörner

„Wenn Du an mich glaubst, glaube ich an Dich“, schlägt das Einhorn der Einhornskeptikerin Alice in Lewis Carrolls Kinderbuch vor. Bei einigen Einhörnern fallen die Investoren aber allmählich… mehr