Infrastruktur

Mobilitätswende – Private Ladesäulen müssen überbrücken

_ Während VDA-Präsidentin Hildegard Müller noch auf ihren Ladesäulen-Gipfel mit allen relevanten Akteuren aus Politik, Industrie und Wirtschaft wartet, um endlich die elektrische Infrastruktur für die hiesige Mobilitätswende breit aufzustellen, schafft die KfW mit der Förderung privater Ladesäulen beim Bürger neue Anreize. Bis zu 900 Euro Zuschuss von der Förderbank winken Hausbesitzern ab dieser Woche für den Einbau einer eigenen Ladestation.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Halbleiter | 27. November 2020

Das unsichere Marktumfeld sorgte bei der PVA Tepla-Aktie v. a.allem im Oktober für deutlich fallende Kurse. Dabei unterschritt das Papier unseren Stopp aus PB v. 24.8. bei 10,40 Euro… mehr

| Außenhandel | 23. November 2020

Dass sich die exportorientierten Sektor Elektroindustrie und Maschinenbau über sinkende Ausfuhrzahlen freuen, ist der coronabedingt tiefen Messlatte geschuldet. Und so wertet der Maschinenbauverband… mehr

| Märkte | 19. November 2020

Ein Bild mit Symbolkraft: Ein Video-Gipfel der ASEAN diente als Kulisse für 15 Staaten um unter Führung Chinas das Freihandelsabkommen mit dem schönen Namen „Umfassende Regionale Wirtschaftspartnerschaft“… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×