Banken

„Sparkasse Reloaded“ als nächstes Corona-Opfer?

_ Bei der Helaba und der DekaBank sind sie aktuell heilfroh, neben den Folgen von Corona nicht gleichzeitig auch noch einen möglichen Zusammenschluss meistern zu müssen. Dies gilt umso mehr, da sich in der Krise, die die Helaba mehr trifft als die DekaBank, gerade die Gewichte zwischen beiden Häusern noch einmal verschieben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spezialmotoren | 05. November 2020

An der Nidec-Aktie (89,18 Euro; 878403; JP3734800000) prallt die Corona-Pandemie geradezu ab. Das Papier legte seit unserer Empfehlung (s. PEM v. 23.7.) bereits um 35% zu – und notiert… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×