Währungsfonds

IWF-Tagung – Hoffnungsschimmer für die Konjunktur

Ein düsteres Bild von der globalen Konjunktur zeichnete die neue IWF-Chefin Kristalina Georgiewa zum Auftakt der Jahrestagung des Währungsfonds in Washington. Allein die bis September beschlossenen Strafzölle werden das weltweite Handelsvolumen um 1,5 Prozentpunkte verringern, berichtete Bundesbank-Präsident Jens Weidmann.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Anlagenbauer | 24. Februar 2020

Nachdem Dr. Hönle schon im vergangen Gj. größere Umsatz- und Gewinneinbußen hinnehmen musste, berichtete das Unternehmen am Freitag (21.2.) über einen schwachen Jahresauftakt. mehr

| Technologie | 17. Februar 2020

Gute Geschäfte im Q4 sorgten bei Jenoptik im Gj. für ein Umsatzplus von 2,5% auf 855 Mio. Euro und ein EBITDA von 134 Mio. Euro (+5%). Die Marge stieg von 15,3 auf 15,7%. Die Jenaer… mehr

| Immobilien | 10. Februar 2020

Aktionäre von Aroundtown kommen derzeit aus dem Grinsen nicht mehr heraus: Fast 30% legte das MDAX-Papier (8,66 Euro; LU1673108939) seit Ende des einjährigen Seitwärtstrends Mitte September… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×