Vermögensverwaltung

Pictet – Keine Abenteuer mehr

Julius Baer Gebäude
Julius Baer Gebäude © Julius Baer Europe AG

_ Schlagzeilen wie in der vergangenen Woche mag Pictet gar nicht. Nach nur drei Jahren verlässt Boris Collardi zum 1.9. das exklusive Teilhaber-Gremium der 1805 gegründeten Bank schon wieder. Im Schnitt bleiben die Teilhaber, die ihre Anteile nach dem Ausscheiden zum Buchwert an die Partnerschaft zurückgeben müssen, über 21 Jahre.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bankenwesen | 10. Dezember 2021

Frankfurt Skyline

Seit der Einigung mit den Finanzinvestoren Advent und Centerbridge auf ein Investment Agreement gilt die Attacke des aktivistischen Hedgefonds Petrus Advisers auf die Aareal Bank als…

| Autobauer | 08. Dezember 2021

Volkswagen-CEO Herbert Diess

Die Pendel-Diplomatie von Volkswagen-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch hat offensichtlich gefruchtet. Kurz vor der regulären Sitzung des AR-Präsidiums am heutigen Mittwochabend (8.12.)…

| Zentralbank | 06. Dezember 2021

Die Zeichen verdichten sich, dass Joachim Nagel die besten Chancen hat, Nachfolger von Bundesbank-Präsident Jens Weidmann zu werden. Für Nagel wäre es eine Rückkehr zu seiner alten…

| Finanzdienstleister | 03. Dezember 2021

In seinem Ausblick für 2022 gab sich Luca Paolini, Chefstratege bei Pictet, im Rahmen eines Webcasts verhalten optimistisch, keineswegs bullish, wie Kollegen von JP Morgan. Die Wirtschaftsaktivität…