Geldinstitut

KfW – Ingrid Hengster flüchtet zu Barclays

Die im KfW-Vorstand für das Inlandsgeschäft zuständige Ingrid Hengster zieht nun doch die Konsequenzen aus ihrer Niederlage im Rennen um die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Günther Bräunig, der sich Ende Oktober in den Ruhestand verabschiedet.

Hengster bat den KfW-Verwaltungsrat um Auflösung ihres Vertrags, um bei der britischen Investmentbank Barclays als neue Deutschland-Chefin anzuheuern. Der Wechsel Hengsters zu Barclays entbehrt indes nicht einer gewissen Ironie. Bei der britischen Bank tritt die Österreicherin die Nachfolge von Peter Kimpel an, der bereits im Frühjahr zur Citigroup wechselte, um dort als Head of Banking,…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Immobilien | 23. Juli 2021

Vonovia – Jetzt zählt jede Stimme

Beim zweiten, diesmal einvernehmlichen Versuch soll die 18 Mrd. Euro schwere Übernahme der Deutsche Wohnen durch Vonovia glücken. Beide Seiten haben kräftig die Werbetrommel bei den… mehr

| Modehändler | 23. Juli 2021

(Billig-)Mode wird wohl teurer

Mit H&M, Primark, Mango oder Zara ist die Fast Fashion-Industrie reich an beliebten Modeadressen. Ihr Geschäftsmodell sind schnell wechselnde Kollektionen zum günstigen Preis. Genäht… mehr