Geldinstitut

Frankfurter Bankgesellschaft erwartet 2021 Gewinnsprung

_ Endlich wieder reisen, freut sich Holger Mai. Der Chef der Frankfurter Bankgesellschaft hat den gerade im Private Banking so wichtigen persönlichen Kundenkontakt während des Corona-Lockdowns schmerzlich vermisst. Dem Geschäft der Schweizer Helaba-Tochter hat dies jedoch keinen Abbruch getan.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| PLATOW EURO FINANCE Beteiligungsforum | 29. November 2021

Zum neunten Mal hat PLATOW, moderiert von Immobilienexperte und PLATOW-Autor Werner Rohmert, vier Gewinner mit der kupfernen Zeitkapsel ausgezeichnet. In der Kategorie „Wohnen“ gewann…

Was wir lesen | 25. November 2021

Die deutsche Kreditwirtschaft erhält nach dem BGH-Urteil vom April weniger Beschwerden als erwartet, das EU-Parlament ringt sich zu schärferen Gesetzen für Internetriesen durch und…

| Zentralbank | 22. November 2021

Schon mehrfach hieß es, die Entscheidung von US-Präsident Joe Biden über die Besetzung des Chefpostens bei der amerikanischen Notenbank Fed stehe unmittelbar bevor. Doch passiert ist…