Prothesen

Ottobock – Team IPO muss Team Wachstum weichen

Orthese von Ottobock
Orthese von Ottobock © CC0

_ Kräftig gerumpelt hat es beim Prothesen-Hersteller Ottobock. Kurz nacheinander trennte sich das Unternehmen überraschend von CFO Kathrin Dahnke und Vorstandschef Philipp Schulte-Noelle, Sohn des langjährigen Allianz-Chefs Henning Schulte-Noelle. Zudem wurde der für diesen Herbst avisierte Börsengang von Ottobock, der bereits mehrfach verschoben werden musste, für unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

Den Vorstandsvorsitz übernimmt interimistisch Oliver Jakobi, der diese Funktion zusätzlich zu seinem Posten als Vertriebsvorstand ausüben soll. Die erst im vergangenen September zu Ottobock gestoßene Dahnke wird durch den bisherigen Strategiechef…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Luxusgüter | 23. Mai 2022

Richemont wird nervös

So schnell kann sich das Blatt wenden. Im vergangenen Jahr legte der Schweizer Uhren- und Schmuckproduzent Richemont einen glänzenden Jahresstart hin (s. PLATOW v. 19.7.21). Die Botschaft… mehr

| Konjunktur | 23. Mai 2022

China – Immobilien nur der Anfang

Wenn es knallt, dann richtig. Das hat der Fall Evergrande eindrucksvoll gezeigt. Seither wankt Chinas Immobiliensektor, der für stolze 30% (2021: Dienstleistungen insgesamt 53,3%) des… mehr

| Transaktionen | 23. Mai 2022

Schlechte Zeiten für M&A

Dass der Ukraine-Krieg die Unternehmenskauf- und -verkaufsaktivitäten besonders stark bremsen würde, war früh klar. So zeichnete sich auch im März allmählich ab (s. PLATOW v. 23.3.),… mehr