Persönlichkeit

Causa Schröder – SPD braucht langen Atem

Druck und viel Stehvermögen sind wohl vonnöten, um Alt-Kanzler und „Putin-Versteher“ Gerhard Schröder (78) zum Einlenken zu bewegen. Dass Schröder sein Mandat als AR-Chef der russischen Rosneft nicht verlängert, darf nicht darüber hinwegtäuschen.

Die Drohung des Europa-Parlaments, Schröder auf die Sanktionsliste zu setzen, mag dabei eine Rolle gespielt haben. Schröder ist sein ganzes politisches Leben lang ein Kämpfer gewesen. Zu dieser Zähigkeit gesellt sich zunehmend Altersstarrsinn. Die SPD muss sich deshalb mit Blick auf das angestrebte Parteiausschlussverfahren auch auf erhebliche Widerstände einstellen. Dem Vernehmen nach soll…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Luxusgüter | 23. Mai 2022

Richemont wird nervös

So schnell kann sich das Blatt wenden. Im vergangenen Jahr legte der Schweizer Uhren- und Schmuckproduzent Richemont einen glänzenden Jahresstart hin (s. PLATOW v. 19.7.21). Die Botschaft… mehr

| Konjunktur | 23. Mai 2022

China – Immobilien nur der Anfang

Wenn es knallt, dann richtig. Das hat der Fall Evergrande eindrucksvoll gezeigt. Seither wankt Chinas Immobiliensektor, der für stolze 30% (2021: Dienstleistungen insgesamt 53,3%) des… mehr

| Transaktionen | 23. Mai 2022

Schlechte Zeiten für M&A

Dass der Ukraine-Krieg die Unternehmenskauf- und -verkaufsaktivitäten besonders stark bremsen würde, war früh klar. So zeichnete sich auch im März allmählich ab (s. PLATOW v. 23.3.),… mehr