Landesbank

BayernLB – Fit für unruhige Zeiten

_ Am Freitag präsentiert Stephan Winkelmeier die Bilanz für 2021. Nach unseren Informationen dürfte mit rd. 800 Mio. Euro vor Steuern ein deutliches Plus gegenüber Vorjahr (197 Mio. Euro) herausgekommen sein. Damit liefern sich die Bayern ein enges Rennen mit der LBBW um den Titel der ertragsstärksten Landesbank und erfüllen die ehrgeizigen Verzinsungsansprüche der Eigentümer von rd. 8%. Zum Vergleich: LBBW-Chef Rainer Neske muss nur 6% abliefern.

Bei der Dividende wird die BayernLB wahrscheinlich dennoch nur das Vorjahresniveau von rd. 75 Mio. Euro ausschütten. Auslöser dafür sind einige Sondereffekte, die neben einem guten Immobilien-…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Anlagenbau | 23. März 2022

Kleine Erfolge statt großer Träume

Neue LNG- und Wasserstoffterminals in Deutschland, mehr On- und Offshore-Kraftwerke, mehr Pipelines und Stromtrassen – die aktuellen energiepolitischen Pläne in Deutschland und der… mehr

| Assekuranz | 23. März 2022

HDI steigt beim US-Startup Layr ein

Mit wichtigen Vorstandspersonalien hatte HDI Deutschland zu Jahresbeginn begonnen, den Vertrieb neu auszurichten. Im Fokus dabei der Geschäftsbereich Privat- und Firmenversicherungen.… mehr