Konsumgüter

Einzelhandel – Weihnachten nicht überall verhagelt

_ Weihnachtszeit heißt Shoppingzeit. Saisonale Profiteure dieses Umstands sind Konsumgütergiganten wie Nike, die am Montagabend (20.12.) überraschend gute Quartalszahlen vermeldeten. Obwohl sich der US-Sportartikelhersteller noch im Herbst mit geschlossenen Fabriken in Vietnam herumplagte, kletterte dennoch der Umsatz zwischen September und November um 1% auf 11,4 Mrd. US-Dollar.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 20. Mai 2022

Die Eckdaten für das Q1, die GK Software am Donnerstag (19.5.) präsentierte, sahen auf den ersten Blick sehr stark aus. Der Cloud-Spezialist für den Einzelhandel steigerte den Umsatz…

| Einzelhandel | 19. Mai 2022

Auf den ersten Blick sehen die Q1-Zahlen der polnischen Eurocash gut aus: Der Umsatz legte um 12,3% auf 6,53 Mrd. polnische Zloty (PLN; rd. 1,41 Mrd. Euro) zu. Damit übertraf der Lebensmittelhändler…

| Nutzfahrzeuge | 18. Mai 2022

Den sinkenden Infektionszahlen zum Trotz hatte es Jochen Goetz dann doch noch erwischt: Der Daimler Truck-Finanzvorstand meldete sich zur Q1-Bilanz aus der heimischen Quarantäne. Recht…

| Kreditinstitut | 18. Mai 2022

Nach 10 Jahren an der Spitze des Aufsichtsrats der Deutschen Bank kann Paul Achleitner keine uneingeschränkt positive Bilanz ziehen. Der Kurs hat sich trotz zweier Kapitalerhöhungen…

| Einzelhandel | 16. Mai 2022

Nach wie vor klingt Ceconomy-Finanzvorstand Florian Wieser recht verhalten, wenn es um die Umsatzprognose geht: Für 2021/22 rechne man nur mit leichter Steigerung, erklärte er im Bilanz-Call…