PLATOW EURO FINANCE Beteiligungsforum

Inflation 2022 – „Rückgang nur vorübergehend“

Jörg Krämer scheut sich als Chefvolkswirt der Commerzbank nicht, sich hin und wieder mit der EZB anzulegen, wenn es um Einschätzungen zur weiteren Entwicklung von Zinsen und Inflation geht. Dass das nicht überall gut ankommt, erlebt er, wenn er die Reaktionen auf seine oft auch über Twitter verbreiteten Botschaften nachliest. Zum Teil hat Krämer sogar den Eindruck, dass es als politisch inkorrekt empfunden wird, vor Inflation zu warnen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Zinspolitik | 27. April 2022

Am 15.4. hatten wir bereits an gleicher Stelle Argumente für ein – zumindest vorübergehendes – Peak in den Inflationszahlen gebracht. Mittlerweile liegen weitere interessante Datensätze…

| Dividendenaktien | 22. April 2022

Auch in diesem Jahr wollen wir Ihnen die Dividendenkönige unter den Platow-Empfehlungen nicht vorenthalten. Gegenüber dem Vj. zeigt auf den ersten Blick: Die meisten Unternehmen haben…

| Finanzpolitik | 20. April 2022

Schon das Update des IWF vom Januar las sich wie ein Szenario herauf-ziehender rabenschwarzer Wolken, mit die Inflation befeuernden weltweiten Versorgungsengpässen bei Rohstoffen und…

| EU-Politik | 13. April 2022

Der Sieg Emmanuel Macrons bei den Stichwahlen am 24. April über Marine Le Pen ist keineswegs in Stein gemeißelt. Die sich in Frankreich verfestigende hohe Inflation trifft auch dort…

| Zinspolitik | 08. April 2022

EZB

Der Krieg in der Ukraine hat die Inflation nochmals spürbar beschleunigt. Das setzt die Notenbanken verstärkt unter Handlungsdruck. Kommenden Donnerstag (14.4.) trifft sich der EZB-Rat…