Stahlindustrie

Thyssenkrupp – Bleibt Merz dauerhaft an Vorstandsspitze?

Thyssenkrupp – Bleibt Merz  dauerhaft an Vorstandsspitze?
© Thyssenkrupp AG

Gerade einmal sieben Wochen ist Martina Merz, die aus dem Aufsichtsrat für 12 Monate an die Vorstandsspitze von Thyssenkrupp wechselte, in ihrem neuen Amt. Doch mit klaren Ansagen und einem anderen Führungsstil hat die gelernte Ingenieurin in dieser kurzen Zeit schon erste Duftmarken gesetzt. Das wurde auch auf der Bilanz-PK in Essen spürbar. Als Teamspielerin nahm sich Merz auf dem Podium bewusst etwas zurück, um auch ihre Vorstandskollegen ausführlich zu Wort kommen zu lassen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Automobilhersteller | 24. Januar 2020

Im Mai übernahm Ola Källenius den Chefposten bei Daimler. Bisher verläuft seine Amtszeit äußerst unglücklich. Er hat mit sinkenden Gewinnen zu kämpfen und entfacht, anders als etwa… mehr

| Bau | 24. Januar 2020

Die Nachrichten aus „Down Under“ waren für Hochtief nicht erfreulich. Die australische Tochter CIMIC, an der die Essener knapp 73% besitzen, zieht sich aus dem schwieriger gewordenen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×