Stahl-Verarbeitung

Thyssenkrupp – Kerkhoff muss liefern

Thyssenkrupp – Kerkhoff muss liefern
© Thyssenkrupp AG

Am 8.8. präsentiert Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff das Zahlenwerk für die ersten drei Quartale des laufenden Geschäftsjahres. Kurz zuvor tagt der Aufsichtsrat, der von Kerkhoff einen ausgearbeiteten Plan für den angekündigten Konzerumbau sehen will. Die Großaktionäre Cevian und Krupp-Stiftung haben nicht mehr allzu viel Geduld mit dem Vorstandschef.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 23. April 2020

Mitte März hat die chinesische Online-Jobbörse 51job ihre Zahlen zum Schlussquartal 2019 präsentiert – und die fielen wenig berauschend aus. Der Umsatz wuchs im Vergleich zum Vj. nur… mehr

| Stahl | 06. April 2020

Netto 16 Mrd. Euro erhält Thyssenkrupp für den Ende Februar vereinbarten Verkauf seines Aufzugsgeschäfts. Ein stolzer Preis, der einen Monat später wohl kaum noch zu realisieren gewesen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×