Tarifverhandlungen

Lohnpolitik – Druck im Kessel steigt und steigt

_ Mit der Forderungsempfehlung im Korridor von 7 bis 8% Lohnplus hat IG Metall-Chef Jörg Hofmann die tarifpolitischen Diskussionen im Land weiter angefacht.

Knapp unterhalb der aktuellen Inflationsrate versucht die Gewerkschaft „nicht zu gierig“ in der im September anstehenden großen Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie aufzutreten. Sie will sogar nach unten gehen, sofern es das wirtschaftliche Umfeld bis dahin erforderlich mache. Die Angst vor einer Lohn-Preis-Spirale bannt sie damit allerdings nicht. Denn Hofmann pocht weiterhin darauf, dass den Metallern nach vier Jahren endlich eine deutliche tabellarische Lohnanhebung zustehe.…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Energiepolitik | 22. Juni 2022

Atomdebatte und kein Ende

Als Präsident des Judo-Weltverbands IJF ist Wladimir Putin zwar schon seit Ende Februar suspendiert, aber die Haupttechnik des Kampfsports setzt der Schwarzgurtträger trotzdem immer… mehr