Autobauer

Karlsruher Richter lassen Leasingkunden auflaufen

_ Für Mitarbeiter des VW-Konzerns dürfte es kaum eine Zeichenkombination geben, die mehr Albtraumpotenzial hat als „EA189“. Das interne Konstruktionskürzel des 2009 eingeführten Direkteinspritzers steht für über 32 Mrd. Euro, die die Wiedergutmachung des Dieselskandals bisher gekostet hat.

Nachdem die meisten Klagen von Fahrzeugbesitzern inzwischen erledigt sind, entschied nun der Bundesgerichtshof (BGH), dass VW an einer weiteren Front kein Ungemach mehr droht: Wenn die Betrugs-Diesel geleast waren, steht den Kunden auch dann kein Schadensersatz zu, wenn sie ihre Autos nach der Leasingzeit übernommen haben. Geklagt hatten drei Fahrzeugbesitzer,…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Privatbank | 22. April 2022

UBS glänzt im Q1 erneut

Während Credit Suisse die Märkte am Mittwoch mit einer Gewinnwarnung schockte, die sowohl die Aktie wie auch den schon angezählten CEO Thomas Gottstein weiter unter Druck setzte, präsentiert… mehr

| Handel | 22. April 2022

Konsumgüter – Teurer lohnt sich

Mit glänzenden Q1-Zahlen  ist Mark Schneider bei Nestlé ins neue Jahr gestartet. Selbst Analysten hat der CEO damit überrascht. Bereinigt legten die Umsätze (zum Gewinn machten die… mehr

| EU-Politik | 22. April 2022

Frankreich – Stichwahl über Europa

Russlands Überfall auf die Ukraine hat Europa für einen Augenblick vereint. Von Großbritannien über Frankreich bis nach Polen reicht die einhellige Solidarität mit Kiew, ebenso die… mehr

| Publikation | 22. April 2022

PLATOW online lesen

Falls die Zustellung per Post oder E-Mail mal hakt, steht Ihnen der PLATOW Brief stets am Abend vor Erscheinen, die Montagsausgabe bereits freitags ab 18:30 Uhr, auf www.platow.de zur… mehr

| Quartalszahlen | 22. April 2022

Spezialchemie hält stand

Hohen Kosten für Energie, Rohstoffe und Logistik zum Trotz läuft das Jahr bei den Spezialchemikern bislang prächtig. Lanxess (s. PLATOW Börse) und Evonik überraschen den Markt im Q1… mehr