Immobilien

Adler Group – Anleihegläubiger sollen stillhalten

_ Bei der hochverschuldeten Adler Group brennt die Hütte an allen Ecken und Enden. Der geplante Ausverkauf des Wohnungsbestands stockt und im April kommenden Jahres wird die erste Anleihe der Tochter Adler Real Estate im Volumen von 500 Mio. Euro fällig. Insgesamt hat Adler Anleihen im Volumen von mehr als 4 Mrd. Euro im Umlauf.

Da das Unternehmen faktisch vom Kapitalmarkt abgeschnitten ist, verhandelt Adler unter Hochdruck mit den Anleihegläubigern über ein Stillhalteabkommen. Wie die Adler Group per Ad hoc-Meldung berichtet, befindet sich der Wohnimmobilien-Konzern in „fortgeschrittenen Verhandlungen“ mit ihren Anleihegläubigern über…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Immobilien | 21. November 2022

Wohnungsbau – Des einen Freud...

Wer in den letzten Jahren eine Mietwohnung auf einem der einschlägigen Immobilienportale angeboten hat, kann seit einer Weile im eigenen Postfach beobachten, wie die Zinswende die Sprachkünstler… mehr