Luftfahrt

Lufthansa – Erneuter Milliardenverlust

_ Mit dem milliardenschweren Paket des Bundes konnte sich Lufthansa über den Sommer retten. Das Tagesgeschäft wird dadurch aber nicht beflügelt. Der Flugverkehr liegt trotz des ausgeweiteten Angebots weiter ziemlich brach. So fliegt der Kranich im Q3 erneut einen hohen EBIT-Verlust von 1,26 (Vj.: +1,3) Mrd. Euro ein. Ein nur kleiner Fortschritt zum Q2, wo es noch -1,7 Mrd. Euro waren. Per Ende September summiert sich das Minus auf 4,2 (Vj.: +1,7) Mrd. Euro und Lufthansa verliert weiter Geld.…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| IVD | 24. September 2021

Bereits das dritte Jahr in Folge fallen die durchschnittlichen Mietpreissteigerungen in Deutschland geringer aus als zum Vorjahr. Das geht aus dem aktuell veröffentlichten „Wohn-Preisspiegel…

| Automobil-Branche | 22. September 2021

Untereinander war man sich bereits einig, dass der angeschlagene Autovermieter Europcar unter das VW-Dach schlüpfen soll. Nun will VW den Sack der 2,5 Mrd. Euro schweren Übernahme zu…

| | 22. September 2021

So haben sich Frankreich und die EU die von US-Präsident Joe Biden angekündigte Rückkehr Amerikas in die internationale Politik sicher nicht vorgestellt. Seit Tagen wütet Frankreich…

| Autovermieter | 22. September 2021

Das Geschäft mit der Flottenvermietung brummt wieder. Nach einem coronabedingt schwachen Vj. wird Sixt für das laufende Jahr zunehmend optimistischer, weshalb der deutsche Branchenprimus…

| e-Learning | 20. September 2021

Bei der Sprachlern-App Babbel können Anleger bis Mittwoch (22.9.) 13 Mio. der insgesamt 37,8 Mio. Aktien (Handel per Erscheinen: 27,00 Euro; DE000A3CWAW6) in der Spanne von 24,00 bis…