Online-Handel

Otto Group – Kurswechsel in der Logistik hat kaum geschadet

_ Beim Hamburger Versandhändler Otto stehen die Zeichen auf Wachstum. Nach einem relativ kurzen Corona-Schock zu Beginn des am 1.3. gestarteten Gj. 2020/21 (s. PLATOW v. 2.10.) hat sich das Traditionsunternehmen schnell an die Pandemiemaßnahmen und ihre Auswirkungen angepasst. Die Unternehmensgruppe konnte ihre weltweiten Umsätze um über 17% auf rd. 15,6 Mrd. Euro steigern.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Musikbranche | 24. September 2021

Die größten Börsenhits werden derzeit in Amsterdam gespielt. Nach dem Milliardendebüt der polnischen InPost zu Jahresbeginn lief auch der mit Abstand größte europäische Börsengang des…

| Bioenergie | 24. September 2021

Die Börsenrally von Verbio wurde am Mittwoch (22.9.) jäh unterbrochen. Über 15% sackte die SDAX-Aktie (53,90 Euro; DE000A0JL9W6) in der Spitze ab, nachdem unser Musterdepotwert über…

| Automobil-Branche | 22. September 2021

Untereinander war man sich bereits einig, dass der angeschlagene Autovermieter Europcar unter das VW-Dach schlüpfen soll. Nun will VW den Sack der 2,5 Mrd. Euro schweren Übernahme zu…

| Versicherungen | 22. September 2021

Allianz Fahnen

So schnell wie von Oliver Bäte gewünscht, wird sich das Problem mit den an amerikanische Pensionsfonds verkauften Fonds der Asset Management-Tochter AGI nicht in Luft auflösen. Nach…

| | 22. September 2021

So haben sich Frankreich und die EU die von US-Präsident Joe Biden angekündigte Rückkehr Amerikas in die internationale Politik sicher nicht vorgestellt. Seit Tagen wütet Frankreich…