Autobauer

Daimler – Was führen die Chinesen im Schilde?

Daimler – Was führen die Chinesen im Schilde?
© Daimler AG

Die jüngsten Gerüchte über eine mögliche Anteilsverdoppelung des chinesischen Daimler-Kooperationspartners BAIC von 5 auf rund 10% bei dem Stuttgarter Premium-Hersteller macht auch die Berliner Politik hellhörig. Zusammen mit Geely, die 9,69% an Daimler halten, würden chinesische Autokonzerne fast 20% der Anteile kontrollieren.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autozulieferer | 01. Mai 2020

Nur mit größter Mühe wird es 2020 ein ausgeglichenes Ergebnis (operatives EBIT 2019: 3,3 Mrd. Euro) werden. Bosch droht das erste Verlustjahr seit 2009. Dennoch will Konzernchef Volkmar… mehr

| Chiphersteller | 30. April 2020

Das war haarscharf! Bis auf 39,90 Euro rauschte die Aktie des taiwanesischen Chipherstellers Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) Mitte März in die Tiefe (49,45 Euro; 909800;… mehr

| Pharma | 30. April 2020

Dass die Aktien der chinesischen BeiGene, die bis dahin nur als ADRs an der Nasdaq gehandelt wurden, auch an der Börse in Hongkong notieren, hatten wir im Sommer 2018 berichtet. Dieser… mehr

Automobilhersteller | 30. April 2020

Die Produktionsunterbrechungen infolge der Corona-Pandemie sowie die schwache globale Nachfrage haben bei Hyundai die erwartet deutlichen Spuren in der Bilanz hinterlassen. Der VW-Rivale… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×