Gewerkschaften

GDL bläst zum Großangriff bei der Deutschen Bahn

_ Was für ein perfider Rhetoriker er ist, hat Claus Weselsky jetzt in Leipzig einmal mehr zur Schau gestellt, als er das weitere Vorgehen nach der gescheiterten Schlichtung mit der Deutschen Bahn erklärte.

Und auch sonst wurde der Chef der Lokführergewerkschaft GDL seinem Ruf als Ober-Streithahn gerecht, als er nicht nur dem Bahn-Management um Konzernchef Richard Lutz, sondern auch deren Hausgewerkschaft EVG den Kampf ansagte. Bis zum Ende der Friedenspflicht am 28.2. werde die GDL alles tun, um die mitgliederstärkste Gewerkschaft im Bahn-Konzern zu werden und damit den in der Pandemie geschlossenen Tarifvertrag zwischen Bahn und EVG…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| US-Politik | 20. November 2020

Trump auf verlorenem Posten

Noch immer will sich US-Präsident Donald Trump nicht in das Unvermeidliche fügen. Mit immer neuen Twitter-Tiraden und einer Heerschar von Anwälten kämpft der Republikaner gegen seine… mehr

| Gaming | 20. November 2020

Turbulenter Start der Playstation 5

Lange wurde dem deutschen Verkaufsstart der neuen Playstation 5 entgegengefiebert und dann legte der große Run auf die neueste Spielekonsole aus dem Hause Sony am Donnerstag doch tatsächlich… mehr