Cyberkriminalität

Datenklau – Unternehmen blicken besorgt in die Zukunft

_ Die Pandemie hat das Einfallstor für Cyberkriminelle weiter geöffnet. Konkrete Hinweise auf Angriffe in den vergangenen zwei Jahren hatten 44% der vom Beratungshaus EY in der aktuellen Datenklaustudie befragten Unternehmen. 28% der Unternehmen, die betroffen waren, beobachten eine gesteigerte Anzahl an Attacken während der Pandemie.

Grundsätzlich fürchten mehr Unternehmen als in den Vorbefragungen, Opfer von Datenklau zu werden: Fast zwei von drei Unternehmen (63%) schätzen das Risiko als „eher hoch“ oder „sehr hoch“ ein. Der höchste Anteil lag bisher im Jahr 2017 bei 61%. Das Ende der Fahnenstange ist nach Ansicht der befragten Manager…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Flugplatzbetreiber | 20. Oktober 2021

Hunsrück-Airport Hahn pleite

Noch Anfang Oktober versicherte Betriebsleiter Christoph Goetzmann seinen Regional-Flughafen Frankfurt-Hahn auf gutem Kurs. Jetzt hat der Betreiber beim Amtsgericht Bad Kreuznach jedoch… mehr

| Leitmesse | 20. Oktober 2021

Buchhandel – Nicht alles nur Party

Die Frankfurter Buchmesse ist zurück (20. bis 24.10.). Doch „back to business“ ist nicht „back to normal“, betonte Messe-Direktor Juergen Boos auf der Eröffnungs-PK. Fast zwei Jahre… mehr

| Leitindex | 20. Oktober 2021

Autos – Rising Stars im DAX

Die deutsche Autoindustrie steht mit ihren ca. 823 000 Erwerbstätigen für etwa 4,7% der gesamten Bruttowertschöpfung in Deutschland. Aufgrund des starken Mittelstandes mit seinen vielen… mehr

| Rohstoffe | 20. Oktober 2021

Nord Stream 2 – Russland drängelt

Die Befüllung des ersten Strangs der 1200 km langen Gasleitung Nord Stream 2 ist abgeschlossen. Jetzt laufen die Vorbereitungen für die Gasbefüllung des zweiten Strangs. Damit sind… mehr