Rechtsschutz

Versicherer zahlen 667 Mio. Euro im Diesel-Skandal

_ Wenn sich eine Versicherungsart in den vergangenen Jahren gelohnt hat, dann ist es neben der klassischen Hausrat- und Haftpflichtversicherung vor allem auch die weniger verbreitete Rechtsschutzversicherung.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| IT-Dienstleister | 25. Januar 2021

Das siebte Secunet-Rekordjahr in Folge war schon ausgemachte Sache. Nun legte der Sicherheitsexperte am Freitag (22.1.) noch eine kräftige Schippe drauf: Nach vorläufigen Zahlen erreichte… mehr

| Beteiligungen | 13. Januar 2021

Ende 2017 erreichte die Gesco-Aktie (19,60 Euro; DE000A1K0201) bei 36,25 Euro ihr bisheriges Allzeithoch. Was folgte, war ein veritabler Abwärtstrend, der – abgesehen vom Corona-Crash… mehr

| Direktbroker | 13. Januar 2021

Die vorläufigen 2020er-Kunden- und -Transaktionsdaten, die Flatexdegiro am Montag (11.1.) veröffentlichte, zeigen eine ungebrochene Wachstumsdynamik. Die 1,25 Mio. Kunden (50% mehr… mehr

| Krankenkasse | 08. Januar 2021

Zum Jahreswechsel haben viele Krankenkassen ihre Zusatzbeiträge erhöht. Die größte bundesweite Kasse, die Techniker Krankenkasse, geht um 0,5 Prozentpunkte nach oben, bei der Nummer… mehr

| IT-Dienstleister | 06. Januar 2021

Lange Zeit waren bei Init operativ keine Corona-Bremsspuren zu erkennen (vgl. PB v. 9.9.20). Doch zum Jahresende musste der IT-Dienstleister für den öffentlichen Personennahverkehr… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×