Schwäbisch Hall-Chef Matthias Metz legt die Latte höher

"Um rd. 8,5% auf 300 Mio. Euro vor Steuern ist das IFRS-Ergebnis der größten privaten Bausparkasse Deutschlands im Vorjahr zurückgegangen. Für Vorstandschef Matthias Metz kein Beinbruch. Sind doch vor allem die deutlich gestiegenen Vertriebsprovisionen für das um 10,5% bzw. 3 Mrd. Euro gestiegene Neugeschäft, das künftig wieder zum Ergebnis beitragen wird, für den Rückgang verantwortlich. "

overlay

Kennenlern-Angebot für PLATOW Brief
1 Monat unverbindlich für 7,99 EUR testen

  • DAS Briefing für den Finanzplatz Deutschland
  • Wissen was die Banken, Vermögens-verwalter und Versicherungen bewegt
  • 3x wöchentlich exklusive Nachrichten und Analysen
  • inkl. Immobilien Report mit fundierten News & Analysen zu Aktien und Fonds
  • monatlich kündbar

ARTIKEL DIESER AUSGABE

20. Januar 2012

Revierzank um vermögende Sparkassen-Kunden

"Natürlich lässt er es sich nicht anmerken, aber ein wenig gewurmt hat es Holger Mai schon, als Weberbank-Chef Johannes Werner jüngst in der „Börsen-Zeitung“ verkündete, er wolle... mehr

20. Januar 2012

Castell-Bank – Auf den Hund gekommen

"Den Quartalsbrief der Castell-Bank schmückt das Bild eines Deutsch-Kurzhaar. Diese Hunderasse fand im 19. Jahrhundert ihren Weg an die deutschen Fürstenhöfe, die deren ausgeglichenes... mehr