Autobauer

VW – Halbjahresergebnis doch nicht ganz so glänzend?

Der Volkswagen Touareg Hybrid
Der Volkswagen Touareg Hybrid © Volkswagen AG

_ Vor gut einer Woche verkündete Volkswagen ein überraschend starkes Operatives Ergebnis von rund 11 Mrd. Euro im ersten Halbjahr. Damit schienen die Wolfsburger den weltweiten Halbleiter-Engpass besser als erwartet weggesteckt zu haben. Die Beeinträchtigungen aus dem Chip-Mangel hätten sich eher ins zweite Halbjahr verschoben, hieß es wolkig.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Soziale Netzwerke | 02. Dezember 2021

Die weltweiten Aktienmärkte sind aus Sorge vor der neuen Corona-Variante Omikron kräftig ins Rutschen geraten. Auch die Aktie der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo (34,60 Euro;…

| Autobauer | 02. Dezember 2021

Anfang November hatte Nissan starke Zahlen für das 1. Hj. des Gj. 2021/22 (per 30.3.) vorgelegt. Der japanische Renault-Partner schreibt wieder Gewinne, nachdem im Vj. die Nachwirkungen…

| Bremssysteme | 01. Dezember 2021

Zwar erläuterte CFO Frank Weber am Kapitalmarkttag (29.11.) ausführlich die 2025er-Ziele von Knorr-Bremse. Mit 8,1 Mrd. bis 8,6 Mrd. Euro Umsatz (2020: 6,2 Mrd.) und einer EBIT-Marge…

| Automobilindustrie | 26. November 2021

VW

Nach der ergebnislosen Präsenzsitzung des AR-Präsidiums am vergangenen Dienstag ist das Schicksal von VW-Chef Herbert Diess wieder völlig ungewiss. Das von Oberaufseher Hans Dieter…