Industriemesse

Virtuelle Messen – Branche zieht gemischte Bilanz

_ Von der Hannover Messe wurde dieses Jahr viel erwartet. Als Leitmesse für Industrie und Digitalisierung trauten Veranstalter und Besucher ihr zu, den Schritt auf eine virtuelle Plattform zu gehen und das sich (zwangsläufig) etablierte Konzept Online-Messe auch für die Zukunft salonfähig zu gestalten, da viele es als Chance zur Reichweitenerhöhung sehen.

Nun ist die Hannover Messe zum Abschluss gekommen und das Fazit von Messechef Jochen Köckler zeigt, dass das Digitalkonzept auch unter besten Voraussetzungen viele Tücken mit sich bringt. Letztlich bleibe eine unüberwindbare Distanz, so Köckler. In Messehallen gebe es anstelle von Livestreams…

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldanlage in bedrohlichen Zeiten – So sichern Sie Ihr Vermögen | 27. April 2022

Aufgrund der geringeren wirtschaftlichen Verflechtung nach Osteuropa sowie der irreversiblen weltweiten Digitalisierungswelle sind US-Technologieunternehmen in vielerlei Hinsicht resilient…

| Automobile | 25. April 2022

Kurze Lieferketten kommen in der Autobranche wieder in Mode. Wie schnell die neue Weltlage auf das Geschäft durchschlägt, zeigt gerade Continental – die Gewinnprognose hat sich durch…

| Lebensmitteleinzelhandel | 25. April 2022

Nach Rewe Group-Chef Lionel Souque (s. PLATOW v. 6.4.) warnt nun auch ausdrücklich der Lebensmittelhändler Edeka seine Lieferanten vor überhöhten Preisen. Edeka werde jede Forderung…

| Messen | 15. April 2022

Die gerade in Köln in Präsenz abgehaltene Fitnessmesse FIBO erreicht mit fast 51 300 (2019: 145 000) Besuchern noch lange nicht das, was vor Corona üblich war. Doch für die geplagte…