Konjunktur

USA und China – Zwei Zugpferde für die deutsche Konjunktur

Impfchaos, Lockdown und rasant steigende Infektionszahlen. Ohne die Anschubhilfe der chinesischen Wachstumslokomotive würde die deutsche Konjunktur vollends in die Rezession versinken. Insbesondere deutsche Export- und Autoindustrie profitieren von der starken Nachfrage aus dem Reich der Mitte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbau | 01. September 2021

Was das hessische Technologieunternehmen PVA TePla am Freitag (27.8.) vermeldete, lässt sich mit Fug und Recht als Großauftrag bezeichnen. Angefacht vom Nachfrageüberhang bei Halbleitern…

| Pharma | 30. August 2021

Morphosys forscht an wichtigen Zukunftsthemen

Wir geben es zu – in dieser Kaufempfehlung steckt eine gehörige Portion Hoffnung. Morphosys hat am Donnerstag (26.8.) in Europa die Zulassung für das eigene Blutkrebsmittel Tafasitamab…

| Konsum | 27. August 2021

Die Kauflaune droht im Herbst wieder zu schwinden.

Die deutsche Konjunktur hat zuletzt merklich an Schwung verloren. Lieferengpässe bei wichtigen Rohstoffen und Vorprodukten sowie kräftig gestiegene Erzeugerpreise bremsen die Industrie…

| Russland | 26. August 2021

Die Netto-Direktinvestitionen der deutschen Unternehmen in Russland sind im vergangenen Jahr deutlich eingebrochen. Die monatliche Statistik wies sogar einige rote Zahlen aus, also…

Immobilien | 25. August 2021

Deutsche Wohnen-Zentrale in Berlin

Noch bis zum 20.9. um Mitternacht läuft die erste Annahmefrist für die neue Offerte des Wohnungskonzerns Vonovia zur Übernahme des Berliner Rivalen Deutsche Wohnen. Diesmal will Vonovia-Chef…