Kreditwirtschaft

Banken als Arbeitgeber – Was heute zählt

Spätestens seit der Finanzkrise eilt den Bankern der böse Ruf der Gier voraus. Doch Spitzengehälter und hohe Boni sind für viele Beschäftigte in der Banken- und Finanzdienstleistungsbranche längst nicht mehr das wichtigste Kriterium bei der Wahl des Arbeitgebers.

Vielmehr zählt zunehmend, dass sich das Unternehmen auch einem gesellschaftlichen Zweck (Neudeutsch: Purpose) verpflichtet fühlt. Darauf deutet zumindest das aktuelle Ranking der Arbeitgeber mit dem besten Ruf hin, das vom „stern“ und dem Marktforschungsunternehmen Statista in einer Umfrage unter 43 000 Beschäftigten aus der Banken- und Finanzdienstleistungsbranche ermittelt…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Gründerszene | 19. Januar 2023

Startup-Strategie mit Hindernissen

So einig sieht man Ampel und Union nur selten. Dass es ein besseres Umfeld für Unternehmensgründer braucht, war praktisch Konsens, als es am Mittwoch (18.1.) im Bundestag um die Startup-Strategie… mehr

| Landesbank | 19. Januar 2023

Helaba – Ganz schön umtriebig

Die Helaba weitet ihr Portfolio an Investments weiter aus. Nun hat sie sich am PropTech1 (PT1) Fonds II beteiligt. Von der geplanten Zielgröße (100 Mio. Euro) wurden im ersten Closing… mehr