Metall- und Elektroindustrie

Metaller – Kampflinien gezogen

_ Das erste Abtasten in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie hat wenig Neues gebracht. Nachdem am Mittwoch die Industrie-Hochburgen NRW und Baden-Württemberg (rd. 700 000 bzw. 1 Mio. Beschäftigte) die Gespräche aufgenommen hatten, ist nun auch BMW- und Audi-Land Bayern nachgezogen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Modehandel | 12. Januar 2022

About You kann auf ein wachstumsstarkes Q3 (per 31.12.) zurückblicken. Der Umsatz stieg um 48% auf 512,5 Mio. (Vj.: 346,2 Mio.) Euro. In den ersten neun Monaten des Gj. 2021/22 verzeichnete…

| Kommunikationstechnik | 10. Januar 2022

Erstaunlich geräuschlos läuft bislang das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot von Adtran für Adva Optical. Dabei müssen sich die Aktionäre des deutschen Anbieters für Telekom-Infrastruktur…

| Coronapolitik | 07. Januar 2022

Allein vor dem Gedanken, eine deutsche Behörde in Corona aufsuchen zu müssen, graut einem. Aber die sich bedrohlich neigende Umschreibefrist für den bald für alle obligatorischen EU-Führerschein…

| Rückversicherungen | 07. Januar 2022

Der Rückversicherer Munich Re wird trotz hoher Kosten für die Corona-Pandemie (geschätzte Belastungen 2021: rd. 800 Mio. Euro) und einer erhöhten Zahl von Naturkatastrophen sehr ordentlich…