Landesbank

Nord/LB – Entscheidung der EU-Kommission auf letzten Drücker

Diese Entscheidung will sich die alte EU-Kommission offensichtlich bis zum Schluss aufheben. Nach einer ungewöhnlich langen und intensiven Prüfung hat die Arbeitsebene der Brüsseler Wettbewerbshüter vor gut einer Woche endlich grünes Licht für die 3,6 Mrd. Euro schwere Kapitalspritze der Länder Niedersachen und Sachsen-Anhalt sowie der Sparkassen für die Nord/LB gegeben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbau | 11. Dezember 2019

Mit Toralf Haag hat der Technologiekonzern Voith endlich wieder einen Mann mit Tatendrang am Drücker. Wie im Vj. auf der Bilanz-PK versprochen, kann der damals frisch vom CFO zum CEO… mehr

| NAI apollo | 06. Dezember 2019

Bis Ende November 2019 hat NAI apollo am deutschen Büroinvestmentmarkt ein Ergebnis von 30,7 Mrd. Euro erfasst. Als Gesamtjahresergebnis erwartet Konrad Kanzler, Head of Research, rund… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×