Landesbank

Nord/LB – Entscheidung der EU-Kommission auf letzten Drücker

Diese Entscheidung will sich die alte EU-Kommission offensichtlich bis zum Schluss aufheben. Nach einer ungewöhnlich langen und intensiven Prüfung hat die Arbeitsebene der Brüsseler Wettbewerbshüter vor gut einer Woche endlich grünes Licht für die 3,6 Mrd. Euro schwere Kapitalspritze der Länder Niedersachen und Sachsen-Anhalt sowie der Sparkassen für die Nord/LB gegeben.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 10. Juli 2020

Die Softwareschmiede SAP hat mit der Vorlage von Q2-Eckdaten wieder einmal positiv überrascht. Das Betriebsergebnis (non-IFRS) kletterte um 8% auf 1,96 Mrd. Euro, weil der Umsatz (+1%… mehr

| Elektronik | 09. Juli 2020

Die Corona-Krise trifft den ohnehin strauchelnden Kamerahersteller Canon mit voller Wucht (s. PEM v. 9.1.). Bei einem Umsatzrückgang um 9,5% auf 782,3 Mrd. Yen brach das operative Ergebnis… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×