Kolumne

Großbritannien – Die Börse fiebert für Johnson

Seit dem Rückzieher von Nigel Farage, der mit seiner Brexit-Partei nun doch nicht in den Tory-Hochburgen mit eigenen Kandidaten antreten will, ist der britische Premier Boris Johnson bei den vorgezogenen Neuwahlen am 12.12. wohl kaum noch zu stoppen. In jüngsten Umfragen rangieren Johnsons Konservative bei 43%, während die Labour Party des Linksauslegers Jeremy Corbyn bei 30% stagniert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Kolumne | 13. Dezember 2019

Ein herausragendes Börsenjahr geht zu Ende. Wer bei seinen Aktien-Investments in den zurückliegenden 52 Wochen auf die Indizes der DAX-Familie gesetzt hat, konnte nicht so viel verkehrt… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×