Kolumne

Großbritannien – Die Börse fiebert für Johnson

Seit dem Rückzieher von Nigel Farage, der mit seiner Brexit-Partei nun doch nicht in den Tory-Hochburgen mit eigenen Kandidaten antreten will, ist der britische Premier Boris Johnson bei den vorgezogenen Neuwahlen am 12.12. wohl kaum noch zu stoppen. In jüngsten Umfragen rangieren Johnsons Konservative bei 43%, während die Labour Party des Linksauslegers Jeremy Corbyn bei 30% stagniert.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| China | 04. Juli 2019

Die Sina-Aktie (44,00 US-Dollar; 929917; KYG814771047) gehörte lange zu den Lieblingen der Börse. Doch das ist vorbei. Der Handelskonflikt und Chinas Konjunkturschwäche haben die Weibo-Mutter… mehr

| Modehandel | 28. Juni 2019

Eigentlich erwarteten Anleger am Donnerstag (27.6.) den ersten Börsenhandel der Global Fashion Group (GFG). Jedoch scheint die Nachfrage, ähnlich wie bei der Volkswagen-Tochter Traton… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×