Onlinehandel

Amazon, Otto und Zalando geben im Online-Handel den Ton an

_ Die Pandemie hat dem Onlinehandel riesige Wachstumsraten beschert. Allerdings bleibt der Großteil des Geschäfts fest in der Hand der bekannten Platzhirsche. So haben wenig überraschend Amazon, Otto und Zalando im Corona-Jahr ihre Plätze als umsatzstärkste Onlinehändler behauptet. Aber sogar innerhalb des Führungs-Trios sind die Abstände riesengroß.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konsumgüter | 22. Dezember 2021

Weihnachtszeit heißt Shoppingzeit. Saisonale Profiteure dieses Umstands sind Konsumgütergiganten wie Nike, die am Montagabend (20.12.) überraschend gute Quartalszahlen vermeldeten.…

| Pandemie | 20. Dezember 2021

Zum 4. Adventswochenende kochten im Einzelhandel noch mal die Emotionen hoch. Nachdem das Oberverwaltungsgericht Lüneburg für Niedersachsen die 2G-Regeln im Handel gekippt hatte, ging…

| Handelbarkeit von Schweizer-Aktien | 20. Dezember 2021

Die Flagge der Schweiz, Luzern am Vierwaldstättersee

Ob Nestlé, Novartis, Roche, Belimo oder VAT – wer als Anleger Schweizer Qualitätsaktien erwerben will, hat seit Juli 2019 ein Problem. Damals entschied die EU, die Börsenregulierung…

| Luxus- und Konsumgüter | 17. Dezember 2021

Bei Marken wie Gucci, Yves Saint Laurent und Brioni geraten Luxus-Fans ins Schwärmen. Daher ist die Nachfrage nach den hochpreisigen Textilien, Schuhen oder Uhren dieser Marken nahezu…