Geldinstitut

Castell-Bank – Fürsten steigen endlich ins neue Zeitalter ein

_ Nach der kompletten Vorstandsrochade bis Herbst dieses Jahres (s. PLATOW v. 7.4.) gaben die Fürstenfamilien Castell-Castell und Castell-Rüdenhausen nun das neue Regionalkonzept für ihre 2024 stolze 250 Jahre bestehende Castell-Bank bekannt. Vorweg: Es wird ein kolossaler Wandel, das war klar, denn das Kerngeschäft wirft nicht mehr ab wie früher.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Musikbranche | 24. September 2021

Die größten Börsenhits werden derzeit in Amsterdam gespielt. Nach dem Milliardendebüt der polnischen InPost zu Jahresbeginn lief auch der mit Abstand größte europäische Börsengang des…

| Mobilfunk | 22. September 2021

Bei T-Mobile US nimmt Deutsche Telekom die Zügel fester in die Hand. Mit einer 6 Mrd. Euro schweren Transaktion kauft die deutsche Muttergesellschaft ein Paket vom Technologiekonzern…

| Finanzdienstleister | 20. September 2021

Skyline von Frankfurt mit Commerzbank-Turm

Der US-Finanzinvestor Cerberus soll in vertraulichen Gesprächen Interesse an einer Übernahme des Bundesanteils (rund 15%) an der Commerzbank signalisiert haben.

| 17. September 2021

Neu aus dem Hause PLATOW - PLATOW Legal + Finance

Seit 2008 berichtet PLATOW 14-tägig in der Beilage PLATOW Recht über große Deals und relevante Transfers, liefert Hintergründe und Analysen. Der große Erfolg hat uns veranlasst, dieses…