Bilfinger – Ex-Chef Bodner droht höchste Schadenersatzforderung

Einstimmig hat der Bilfinger-Aufsichtsrat am vergangenen Dienstag (12.2.) beschlossen, gegen zwölf Ex-Vorstände des Unternehmens Schadenersatzforderungen im Volumen von insgesamt rund 100 Mio. Euro wegen Compliance-Verstößen im Zusammenhang mit diversen Korruptionsfällen durchzusetzen. Grundlage der Entscheidung ist ein neues Rechtsgutachten des Münchener Jura-Professors Mathias Habersack, über das Vorstandschef Tom Blades auf der Bilanz-PK berichtete. Das Gutachten kommt zu dem Schluss,…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versorger | 19. August 2019

RWE glänzte mit starken Q2-Zahlen und rechtfertigte unsere Einschätzung als Sektorfavorit (vgl. PB v. 20.5.). Wegen des exzellent laufenden Energiehandels stieg das bereinigte EBITDA… mehr

| Chemie | 16. August 2019

Im üblicherweise schwächeren Q2 hat K+S ziemlich gut abgeschnitten. Der Umsatz stieg um 8,3% auf 879 Mio. Euro, das EBITDA sogar um 23,8% auf 130 Mio. Euro. Mit 400 Mio. Euro ist beim… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×