Automobilzulieferer

Conti und Vitesco – Gezerre um Millionen-Strafe?

_ Weder Conti noch die 2021 abgespaltene Antriebsstrang-Sparte Vitesco können an der Börse aktuell überzeugen.

Allein in den letzten 12 Monaten kommt das seit Jahren unter Druck stehende Conti-Papier auf ein Minus von 36%. Kaum besser die Vitesco-Aktie, die seit ihrem IPO im September bei -31% steht. Entsprechend nervös ist das Management. Das dürfte vor allem für den frisch gebackenen Vitesco-CEO Andreas Wolf gelten. Wie wir nun hören, soll Vitesco angeblich versuchen, das bei der Abspaltung mit Conti vereinbarte Paket zur Übernahme der zu erwartenden Dieselgate-Strafen noch einmal aufzuschnüren und die Verteilung der daraus zu erwartenden…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Medien | 17. Juni 2022

ProSiebenSat. 1

Getreu dem Motto, wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte, konnte ProSiebenSat. 1-Chef Rainer Beaujean in den letzten Jahren der von ihm durchaus mit befeuerten Auseinandersetzung… mehr

| Hotellerie | 17. Juni 2022

Hotellerie – Lichtblicke im Vertrieb

Bei Zimmerbuchungen kämpfen Hoteliers seit Jahren gegen die Marktmacht der Online Travel Agencies (OTA) Booking, Expedia oder HRS. Lange konnten die Hotels den Knebel-Klauseln von Portalen… mehr

| Wettbewerbsrecht | 17. Juni 2022

Habecks heißer Ritt

Der Tankrabatt-Schnapsidee von Ampel-CFO Christian Lindner doch noch eine positive (Neben-) Wirkung abzugewinnen, gehört sicher zu den schwierigeren Übungen eines Kabinettskollegen. mehr

| 17. Juni 2022

Was ich nicht weiß . . .

Anlässe gab es in den letzten Jahren genug. Dass immer mehr Menschen immer besser darin werden, schlechte Nachrichten auszublenden, kann also niemanden ernsthaft wundern, ob man es… mehr