Familienunternehmen

Dr. Oetker Gruppe – Corona bringt Leid und Freud

_ Schon länger befindet sich die Oetker-Gruppe im Umbau. Den Geldsegen (netto rd. 2 Mrd. Euro), den der Verkauf der Reederei Hamburg Süd einbrachte, will Firmenchef Albert Christmann nutzen. Im Fokus der Unternehmensstrategie stehen vor allem M&A-Tätigkeiten, um den Konzern auf Wachstum zu trimmen. Mit Hamburg Süd trennte sich die Familie von der Hälfte des damals über 11 Mrd. Euro betragenden Gesamtumsatzes.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Pandemie | 16. Dezember 2020

Die nachhaltige und menschengerechte Ökonomie wie sie Julian Nida-Rümelin in seinem 2015 erschienen Buch „Die Optimierungsfalle“ postulierte, ist dieser Tage gefordert wie nie. Auch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×