Finanzpolitik

US-Zinsen – Fed bereitet Rolle rückwärts vor

US-Zinsen – Fed bereitet Rolle rückwärts vor

Seit Jahresanfang predigt der amerikanische Notenbank-Chef Jerome Powell „Geduld“ und meint damit eine längere Zinspause. Doch spätestens seit Powell Anfang Juni die Gefahren der von US-Präsident Donald Trump angeheizten Handelskonflikte für die amerikanische Konjunktur in den Fokus rückte und eine „angemessene“ Reaktion der Fed in Aussicht stellte, ist es mit der Geduld des Zentralbank-Vorstehers auch schon wieder vorbei.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Leitindex | 09. März 2020

Kein US-Präsident hat sich jemals so über die Börse definiert wie Donald Trump. In den drei Jahren seiner Amtszeit gibt er fast täglich Kommentare ab, füttert die Social Media und treibt… mehr

| Standpunkt | 05. März 2020

Die amerikanische Fed ist mehr vom um seine Wiederwahl bangenden Donald Trump gedrängt als freiwillig angetreten, das vom Coronavirus bedrohte Wachstum in den USA und mit ihm die Wall… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×