Konsumgüter

Nestlé – Schneider mistet rigoros aus

Mark Schneider ist bei Nestlé angetreten, um dem Imperium der Fertignahrung einen neuen Anstrich zu verpassen. Seit 2017 trimmt der Ex-Fresenius-Chef Nestlé großen Schrittes auf nachhaltigere, gesündere Lebensmittel rund um die als neue Kerngeschäfte definierten Sparten Ernährung, Gesundheit und Wellness (NHW). Weniger lukrative Bereiche kommen weg. Zuletzt traf es das US-Süßwarengeschäft, das Nestlé bereits 2,8 Mrd. US-Dollar einbrachte. Nun folgt der nächste Milliardendeal. Für 10,2…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Versorger | 17. Februar 2020

Anders als vor Jahresfrist ist MVV Energie dieses Mal gut ins neue Gj. 2019/20 (per 30.9.) gestartet. Der Umsatz des Energieversorgers kletterte im Q1 um 5% auf 1,04 Mrd. Euro. Beim… mehr

| Technologie | 17. Februar 2020

Gute Geschäfte im Q4 sorgten bei Jenoptik im Gj. für ein Umsatzplus von 2,5% auf 855 Mio. Euro und ein EBITDA von 134 Mio. Euro (+5%). Die Marge stieg von 15,3 auf 15,7%. Die Jenaer… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×