Bundeskanzler

Scholz kann die Hände nicht ewig in den Schoß legen

Bundesadler im Deutschen Bundestag
Bundesadler im Deutschen Bundestag © Timo Klostermeier; www.pixelio.de

_ Aufbruch und Fortschritt wagen will die Ampel. So steht es zumindest im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP. Doch ausgerechnet beim Bundeskanzler ist davon bislang kaum etwas zu spüren. Während Finanzminister Christian Lindner (FDP) seine Haushaltsziele präsentiert, Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) den Ausbau der erneuerbaren Energien vorantreiben will und Außenministerin Annalena Baerbock unermüdlich um den Globus reist, ist von Olaf Scholz kaum etwas zu hören.

In seiner ersten Regierungsbefragung moderierte Scholz die Fragen der Abgeordneten fast so souverän und ohne sich festzulegen wie seine Vorgängerin Angela Merkel.…
Aktuelles_PDF_weiss

Zugang zu allen DER PLATOW Brief Artikeln 57,25 €/Monat
jetzt 4 Wochen kostenlos

JETZT KOSTENLOS TESTEN LOGIN FüR AbonnentenShadow

ARTIKEL DIESER AUSGABE

| Landwirtschaft | 17. Januar 2022

Özdemir auf Bauernfang

Auf den ersten Blick mag Anton Hofreiter als Agrarexperte den Bauern als neuer Landwirtschaftsminister der passendere Kandidat gewesen sein. Doch Cem Özdemir, der im parteiinternen… mehr

| Teuerung | 17. Januar 2022

Inflation – Wohin das Pendel schlägt

Die kommende Woche steht noch mal ganz im Zeichen der Inflation des vergangenen Jahres, in dessen Verlauf es vor allem zum Schluss steil nach oben ging. Im Dezember auf 7% in USA, auf… mehr